Wer ist eigentlich Jessica Jones?

Der Streamigdienst Netflix produziert auch selbst fleißig Serien. Nach Daredevil steht nun mit Jessica Jones die nächste Comic-Adaption in den Startlöchern. Grund genug, die titelgebende Figur einmal genau unter die Lupe zu nehmen.

Jessicas Comicdebüt

Jessica_Jones_JewelIhren ersten Comicauftritt hatte Jessica Jones in der Marvel Max Serie von Brian Michael Bendis und und Michael Gaydos. Es hält sich hartnäckig das Gerücht, das Bendis ursprünglich eine seiner Lieblingsfiguren Jessica Drew besser bekannt als Spider-Woman für die Serie verwenden wollte. Angeblich hatte Marvel jedoch bedenken diesen Charakter in einer Serie für Erwachsene zu verwenden. Bendis selbst gab zu, dass er irgendwann einmal mit dem Gedanken gespielt hat. Diese Idee hat er jedoch selbst verworfen weil Spider-Woman nicht zu Art von Alias gepasst hätte. Bendis betont, dass Jessica Jones und Jessica Drew nichts gemeinsam haben außer ihrem Geschlecht und dem Vornamen.

Jessica Jones Origin 

Bei einem Familienausflug ins Disneyland kollidierte der Wagen der Familie Jones mit einem Lastwagen der Armee, der radioaktives Material geladen hatte. Jessicas Familie hat den Unfall nicht überlebt und Jessica fiel in ein Koma, aus dem sie erst während der Ankunft von Galactus erwachte. Schnell fand Jessica heraus, dass sie nun Superkräfte hat. Sie ist so stark, dass sie ein Auto heben kann, fliegt mit Unterschallgewindigkeit und ist sehr widerstandsfähig. Sie behauptet einmal, dass sie kugelsicher sei. Diese Aussage war jedoch ein Bluff. Jessica gab später zu, dass sie nicht wisse, ob sie unverwundbar sei. Sie hat demnach ihr volles Kräfte-Potenzial noch nicht entdeckt. Fortan setzt sie sich als Superheldin Jewel für das Gute ein.Jessica_Jones_Coma_Girl

Verliebt in Peter Parker

Als Teenager ging Jessica auf die gleiche Highschool wie Peter Parker. Sie war sogar heimlich verliebt in den Außenseiter. Eigentlich wollte sie Peter gerade ansprechen und ihm ihre Gefühle offenbaren als Peter jedoch von einem Spinnenbiss abgelenkt wurde. Ironischerweise inspirierte ein Kampf zwischen Spider-Man und Sandman Jessica dazu selbst eine Superheldin zu sein. Als sich Jess und Peter Jahre später bei den Avengers wiedersehen, gibt Spidey zu, dass er sich an Jessica nur noch als “Coma Girl” erinnert.Jessica_Jones_Killgrave

Tragisches Schicksal

Jessicas Superheldenkarriere als Jewel nahm eine tragische Wendung, als sie an Daredevils Feind Purple Man geriet. Zebediah Killgrave nutzte seine Fähigkeiten, um Jessica zu manipulieren und ihre Psyche zu foltern. So wurde sie gegen ihren Willen eine Marionette des Purple Man. Die Avengers konnten Jessica retten und Jean Grey heilte sogar ihre angeschlagene Psyche. Dennoch beendete Jessica ihre Superheldenkarriere nach dieser Attacke.

Neuanfang als Privatdetektivin

Jessica eröffnete eine Detektei. Aufgrund ihre Verbindung zur Superheldengemeinde bekam sie vorwiegend Fälle aus diesem Milieu. Sie untersuchte Vorfälle, die Captain America, Ant-Man und Hulks Freund Rick Jones betrafen. Während dieser Zeit wurde aus ihrer jahrelangen Freundschaft zu Luke Cage eine Liebesbeziehung.

Jessica_Jones_privat_eye

Reporterin beim Daily Bugle

Als Jessica erfuhr, dass sie von Luke ein Kind erwartet, heirateten die beiden. Der Beruf als Privatdetektivin war für die schwangere Frau zu gefährlich und so wurde sie Superheldenreporterin für den Daily Bugle. Ihre Zeit bei der Zeitung war relativ kurz. Jessica kündigte als sie erfuhr, dass J. Jonah Jameson mit ihrer Arbeit dem Ansehen der Avengers schaden wollte.

Hausfrau und Mutter

Jesscia bekam ein kleines Mädchen, das sie Danielle nannte. Die Idee zu diesem Namen kam durch Luke Cages besten Freund Daniel Rand, auch bekannt als Iron Fist. Durch ihren Mann stand Jessica häufig im Kontakt zu den Avengers. Daran änderten auch die Events wie Civil War oder Secret Invasion nichts. Jessica unterstützte Luke moralisch, als er die Mighty Avengers gründete. Aber sie selbst konzentriert sich vor allem auf ihre Rolle als Mutter, obwohl sie mit Squirrel Girl eine hervorragende Babysitterin hat.

Jessica_Jones_Babysitter

Serienheldin

Am 20.11.2015 geht die Netflix Serie mit Jessica Jones online. Es bleibt abzuwarten wie viel von der Comicfigur Einzug in die Serie hält. Der Trailer erweckt den Eindruck, dass man sich auf ihre Zeit als Privatdetektivin konzentrieren wird.

Marcus Koppers

Author: Marcus Koppers

Durch verschiedene Comicverfilmungen habe ich das Medium relativ spät für mich entdeckt. Seit dem bin ich besonders den Superhelden verfallen. Aber auch alle andere Geschichten die die Eigenheiten des Mediums nutzen können mich begeistern.

Share This Post On

2 Kommentare

  1. Also eine Beinahe-Liebschaft mit Spidey kann man Jessica im MCU sicher nicht andichten, wenn man bedenkt, mit welchem Alter Peter Parker in Civil War eingeführt werden soll…

    Ich bin schon gespannt, ob sie ihre Kräfte in der Serie zum Einsatz bringen wird, oder nicht.

    Kommentar absenden
    • Marcus Koppers

      Ich fände einen Gastauftritt von Squirrel Girl auch super, wobei die Serie ja eher realistisch gestaltet ist. So trägt Purple Man auch nur einen farbigen Schal und ist nicht komplett lila.

      Kommentar absenden

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*