Titans Hunt

Dan Abnett gibt mit Titans Hunt, einer Vorgeschichte zu DC Rebirth, einen ersten Ausblick darauf, wie das zukünftige DC-Universum aussehen wird.

Die vergessenen Helden

Dick Grayson, Roy Harper, Garth und Donna Troy gehörten früher zu den Teen Titans. Doch keiner der Helden von damals kann sich noch an die Abenteuer erinnern. Es scheint, als hätte jemand ihre Erinnerungen manipuliert. Als sie sich durch Zufall treffen, macht sich das Gefühl breit, dass man sich kennt. Gemeinsam kommen sie der eigenen Vergangenheit auf die Spur, treffen weitere Teen Titans und treffen auf einen längst vergessenen Gegner, der Finsteres plant.

Rückkehr der klassischen Titans

1964 traten die jugendlichen Sidekicks wie Robin, Aqualad und Kid Flash aus dem Schatten ihrer großen Vorbilder und bekämpften gemeinsam den Schurken Mr. Twister, der den kleinen Ort Hatton Corners terrorisierte. Dies war die Geburtsstunde des jugendlichen Ablegers der Justice League. Zukünftig traten weitere Sidekicks dem Team bei, das unter dem Namen Teen Titans firmierte. An diesem klassischen Abenteuer, nachzulesen in „DC Comics Graphic Novel Collection 54: Die neuen Teen Titans – Der Judas Auftrag“ knüpft Dan Abnett bei Titans Hunt an. Die Teenager von damals sind erwachsen geworden und kämpfen teilweise unter neuen Namen weiterhin für Recht und Ordnung. Nach und nach werden die ehemaligen Mitglieder der Teen Titans von ihren Erinnerungen eingeholt. Das ist besonders bemerkenswert, da man bei DC mit dem Start der New 52 im Jahre 2012 viele Klassiker wie “Der Tod von Superman” aus den Geschichtsbüchern gestrichen hat. Auch die Teen Titans wurden mit einer abgewandelten Besetzung neu gestartet. Mit dem Beginn der Rebirth-Ära halten die Klassiker wieder Einzug in die reguläre Kontinuität. Dan Abnett zeigt hier recht solide, wie man Altes und Neues miteinander verknüpft. Gleichzeitig spendiert er einem klassischen Teen Titans Gegner eine Frischzellenkur und verwandelt ihn in eine moderne Bedrohung. Leser, die mit den Abenteuern der klassischen Titans jedoch nicht vertraut sind, könnten von den zahlreichen Anspielungen verwirrt werden. Für diese Lesergruppe scheint Titans Hunt eher wie eine actionreiche Achterbahnfahrt, bei der ständig neue Figuren auftauchen, die nur schwer einzuordnen sind.

Der Beginn einer neuen Ära mit alten Problemen

Zeichnerisch bewegt sich Titans Hunt auf der Höhe der Zeit. Die zahllosen Actionsequenzen, die Paulo Siqueira hier zu Papier bringt, wirken dynamisch und pointiert. Der Künstler spielt geschickt mit Licht und Schatten und erzeugt so eine Atmosphäre, von der besonders der Gegenspieler profitiert. Leider stellt der brasilianische Panel-Komponist besonders die weiblichen Figuren sehr sexistisch dar. So muss Dove nicht nur einen String-Tanga über ihrem hautengen Kostüm tragen, sondern sich auch noch ordentlich verrenken, damit Busen und Po gleichermaßen zur Geltung kommen können. Mit diesen pubertären Schauwerten grenzt man jedoch die Masse an Fans aus, die auf der Suche nach einem vielschichtigen, differenzierten Figurenensemble ist, bei dem starke Frauen an der Seite von starken Männern für die Rettung der Welt an ihre Grenzen gehen.

Fazit

Bei Dan Abnetts Titans Hunt bekommt man ein gutes Gespür dafür, was man sich bei DC Comics unter der Rebirth-Ära vorstellt. Dabei richtet sich diese Geschichte vor allem an die Fans der ursprünglichen Titans. Wem die Sidekick-Vereinigung bisher nichts sagt, der bekommt nur schwer Zugang zu den Figuren und ihrer Beziehung zueinander.

zur Leseprobe
Titans Hunt von Dan Abnett, Paulo Siqueira, Geraldo Borges, Stephen Sergovia ist bei Panini Comics im Softcover erschienen. Preis 19,99€ Umfang 196 Seiten
Marcus Koppers

Author: Marcus Koppers

Durch verschiedene Comicverfilmungen habe ich das Medium relativ spät für mich entdeckt. Seit dem bin ich besonders den Superhelden verfallen. Aber auch alle andere Geschichten die die Eigenheiten des Mediums nutzen können mich begeistern.

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*