That‘s Entertainment

t3

Im Herzen der Main-Metropole Frankfurt liegt der fantastische Comicladen TERMINAL ENTERTAINMENT, kurz T3 genannt. Seit fast 18 Jahren ist er nun eine Comicinstitution die ihresgleichen sucht.

Große Auswahl

Der Laden hat zwei Etagen: Im Erdgeschoss befinden sich die deutschen Comics sowie Actionfiguren, Merchandise und DVDs. Im Untergeschoss sind die US-Comicabteilung und Sammelkarten-, Brett- und Tabletop-Spiele untergebracht.

Die engagierte und freundliche Crew versucht, auch Comicunkundigen die neunte Kunst näher zu bringen, und ist immer zu einem netten Plausch bereit. Die Comickundigen bekommen alles geboten, was das Comic-Nerdherz begehrt – Fachgesimpel inklusive. Die wichtigsten Alben und die neuesten Bände sind zu genüge vorhanden und angemessen präsentiert. Fehlt mal ein Titel, so wird er gleich bestellt. Die US-Abteilung bietet eine sehr breite Backlist, sowohl an Einzelheften, als auch an Sammelbänden und Luxusausgaben. Ebenso ist eine reiche Auswahl an Rollenspiel-Quellenbüchern und einzelnen Karten von Sammelkartenspielen vorhanden.

Der Comic-Nerd ist König

Die große Stärke des T3 liegt in der Kundenorientierung. Allein letztes Jahr hatten sie eine Rekordzahl von 28 Künstlern zu Signierstunden vor Ort. Das sind zum einen berühmte Mainstream-Künstler von Marvel- oder DC-Comics, zum anderen aber auch einige eher unbekannte Künstler aus Deutschland, darunter viele aus der Rhein-Main-Region oder aus Frankfurt selbst. All das bringt ein vielseitiges, sehr interessantes Potpourri an Zeichenstilen und Genrearten in den Laden und somit den Kunden näher.

T3

[img src=http://micomics.de/wp-content/flagallery/t3/thumbs/thumbs_img_1693.jpg]750
[img src=http://micomics.de/wp-content/flagallery/t3/thumbs/thumbs_img_1688.jpg]210
[img src=http://micomics.de/wp-content/flagallery/t3/thumbs/thumbs_img_1694.jpg]220
[img src=http://micomics.de/wp-content/flagallery/t3/thumbs/thumbs_img_1695.jpg]280
[img src=http://micomics.de/wp-content/flagallery/t3/thumbs/thumbs_img_1696.jpg]170
[img src=http://micomics.de/wp-content/flagallery/t3/thumbs/thumbs_img_1699.jpg]170
[img src=http://micomics.de/wp-content/flagallery/t3/thumbs/thumbs_img_1700.jpg]140
[img src=http://micomics.de/wp-content/flagallery/t3/thumbs/thumbs_img_1703.jpg]110
[img src=http://micomics.de/wp-content/flagallery/t3/thumbs/thumbs_img_1706.jpg]120
[img src=http://micomics.de/wp-content/flagallery/t3/thumbs/thumbs_img_1710.jpg]100
[img src=http://micomics.de/wp-content/flagallery/t3/thumbs/thumbs_img_1713.jpg]100
[img src=http://micomics.de/wp-content/flagallery/t3/thumbs/thumbs_img_1717.jpg]120
[img src=http://micomics.de/wp-content/flagallery/t3/thumbs/thumbs_img_1720.jpg]90
[img src=http://micomics.de/wp-content/flagallery/t3/thumbs/thumbs_img_1721.jpg]90
[img src=http://micomics.de/wp-content/flagallery/t3/thumbs/thumbs_img_1723.jpg]100
[img src=http://micomics.de/wp-content/flagallery/t3/thumbs/thumbs_img_1724.jpg]60
[img src=http://micomics.de/wp-content/flagallery/t3/thumbs/thumbs_img_1725.jpg]60
[img src=http://micomics.de/wp-content/flagallery/t3/thumbs/thumbs_img_1726.jpg]60
[img src=http://micomics.de/wp-content/flagallery/t3/thumbs/thumbs_img_1729.jpg]40
[img src=http://micomics.de/wp-content/flagallery/t3/thumbs/thumbs_img_1730.jpg]40

Dieses Jahr gab es zum Gratis-Comic-Tag ein 31. Comic exklusiv beim T3. Getextet und gezeichnet von Künstlern aus der Rhein-Main-Region und mitermöglicht durch das Sponsoring der Stammkunden. Heraus kam ein fantastisches Heft, das andere GCT-Hefte alt aussehen lässt. 20 verschiedene Geschichten von insgesamt 24 Künstlern. Damit das Ganze aber noch die gewohnte Kundennähe bekommt, waren 13 der 24 Künstler zu einer großen Signiersause am 10.05. im Laden. Also stand einen Tag vorm GCT der T3 Kopf. In Dreier- oder Vierergruppen drängten sich die Zeichner insgesamt über sechs Stunden lang zu den großen Mengen an interessierten Kunden in der Signierecke zusammen und zeichneten, was das Zeug hielt. Alle Wünsche wurden erfüllt und von Newcomern bis zu „alten Hasen“ war alles an Lokalkolorit vertreten – sowohl bei den Künstlern, als auch bei den Interessierten. Insgesamt eine mehr als gelungene Aktion, die sehr viel Spaß gemacht hat.

Mein Leben mit dem T3

Meine Geschichte mit dem T3 beginnt am 29.04.2010 mit einer grandiosen Signierstunde mit Sara Pichelli und David Messina. Davor war ich immer mal, wenn ich in Frankfurt war, im Laden, war aber noch nicht so ein Comic-Nerd wie heute. Auf der Frankfurter Buchmesse habe ich mir auch mal Comics signieren lassen und immer die Leute beneidet, die ein dickes Sketchbuch dabei hatten, in das der Zeichner dann viel schönere Sketche machte als auf das, oft bunte, Vorsatzpapier meiner Comics. Also entschied ich mich, mir zu meiner ersten Signierstunde im T3 auch so ein Sketchbuch zu besorgen. Damit fing dann alles an. Der Rest ist Geschichte. Nach dieser Signierstunde sollten noch viele weitere folgen. Insgesamt habe ich inzwischen ca. 50 Sketche, die ich ohne die tolle Organisation und die unermüdliche Arbeit des gesamten T3-Teams wahrscheinlich nie bekommen hätte. Ich habe viele wunderbare und großartige Künstler kennengelernt und viele nette Gespräche mit Gleichgesinnten geführt.

Abschließend kann man sagen, dass der T3 ein wunderbares Potpourri an Comics und Aktionen bietet, sowohl für Comicliebhaber, als auch für solche, die es noch werden wollen.

Zur Seite

Zum Blog

 

 

Nils Dönges

Author: Nils Dönges

Er ist der Schrecken der die Cons durchflattert. Mit allen Comic-Wassern gewaschen durchstreift er die Comiclandschaft, findet so immer wieder neue Kleinode und natürliche grandiose Zeichner die sein Sketchbook veredeln...

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*