Mighty Avengers 1

Die Infinity Comicbuchreihe hat die neueste Inkarnation der Mighty Avengers hervorgebracht, angeführt von Luke Cage und Monica Rambeau. Die haben nun, zusammen mit Superior Spider Man, so einiges zu tun, zum Beispiel die Rettung der Welt und andere Kleinigkeiten.

Ist die Katze aus dem Haus, tanzen die Mäuse auf dem Tisch

Kaum sind die Avengers auf Mission im All, greift Thanos mit seinen Kriegern die Erde an, um den vermeintlich ungeschützten Planeten endgültig zu unterwerfen. Allerdings haben sie die Rechnung ohne die, in der Krise neu gegründeten, Mighty Avengers gemacht, die noch dazu tatkräftige Hilfe von Superior Spider-Man bekommen.
Als neues Team haben diese jedoch nicht nur mit einer Alien Invasion gigantischen Ausmaßes zu kämpfen, auch interne Konflikte und das Auftauchen einer neuen Bedrohung in Form einer jungen Studentin, die plötzlich Superkräfte bekommt und völlig durchdreht, machen ihnen zu schaffen.

Des einen Freud des anderen Leid

Mighty_Avengers_CoverUnsere Helden haben nicht gerade die beste Woche ihres Lebens und müssen so einiges einstecken im Kampf gegen Aliens, Superschurken und sogar Götter. Der Leser hingegen wird dadurch bestens unterhalten. Besonders die erste Hälfte des Comics, die sich hauptsächlich mit Thanos Angriff befasst, ist action- und abwechslungsreich. Hier wird auch unbekannteren Superhelden wie Power Man und White Tiger eine Plattform gegeben sich zu profilieren. Besonders Spectrum versteht es, ordentlich auf den Putz zu hauen, Führungsqualitäten zu beweisen und zu zeigen, dass auch sie zu den ganz Großen gehören kann. Sobald Fulmina auftaucht, ist damit leider Schluss. Das Spider-Man Team-Up konzentriert sich fortan sehr stark auf sie und Spidey, die Mighty Avengers treten streckenweise völlig in den Hintergrund. Das ist umso bedauernswerter, da die leichtfüßige Dynamik zwischen den verschiedenen Akteuren verloren geht und Fulmina einem schon ordentlich auf den Keks gehen kann. Dafür wird man aber mit einem sehr schönen Abschluss der Storyline entschädigt, auch wenn dieser die vorherigen Schwächen nicht völlig aufwiegen kann.

Spannend, ernst und idealistisch

Der Erzählton ist eher ernst, allzu viele Witze werden nicht gerissen. Dafür haben die Autoren Al Ewing und Robert Rodi keine Angst vor Pathos und beschwören die ganz großen Ideale der Superhelden herauf ohne jemals ins kitschige abzudriften. Der sparsame Einsatz von Humor ist auch auf den charakterlichen Wandel Spider-Mans zurückzuführen. Dieser ist einer der größten Konfliktherde für die junge Superheldenvereinigung und provoziert durch herablassende Äußerungen, die oft zielsicher Zweifel und Unsicherheiten der anderen Helden entlarven. Unbedingt sympathischer wird er einem dadurch nicht, aber gelegentlich schimmert echtes Heldentum und Mitgefühl durch, was interessant anzusehen ist angesichts der Hintergründe für Spider-Mans ungewöhnliches Verhalten.

Verkehrte Rollen bei der Optik

Mighty_Avengers_Variant_CoverBeim Aussehen hat das Spider-Man Team-Up allerdings die Nase vorn, Zeichner Mike Del Mundo besticht durch seinen einzigartigen Stil mit hohem Wiedererkennungswert. Die Farben wirken gleichzeitig verwaschen und intensiv, häufig werden Gelb- und Orangetöne verwendet, die an ein sonniges Nachmittagslicht erinnern. Auch Fulminas Design ist ein Volltreffer. Als Verkörperung ihrer Kräfte passt es wie die Faust aufs Auge und zeigt das Talent Del Mundos für Lichteffekte. Greg Land, der für die Mighty Avengers Zeichnungen zuständig ist, gelingen zwar ebenfalls schöne Bildkompositionen, das Ergebnis fällt allerdings etwas generisch aus und bleibt weniger im Kopf.

Fazit

Mighty Avengers ist ein actionreicher und unterhaltsamer Comic mit ausgewogenem Verhältnis zwischen Stärken und Schwächen. Ein besonderes Schmankerl für alle, die gerne mal die Underdogs gegen die ganz große Bedrohung kämpfen sehen wollen wie auch ein Genuss für alle Spidey Fans.

zur Leseprobe
Mighty Avengers 1 von Al Ewing, Rob Rodi, Greg Land, Mike Del Mundo ist bei Panini Comics im Softcover erschienen. Umfang: 116 Seiten Preis: 12,99€
M. Lehn

Author: M. Lehn

Comics mochte ich eigentlich schon immer sehr gerne, zum klassischen Marvel/DC Superheldencomic habe ich aber relativ spät gefunden. Dafür ist meine Begeisterung jetzt umso größer! Meine große Leidenschaft waren allerdings immer Filme, mit der aktuellen Schwemme an Comicverfilmungen bin ich also mehr als glücklich!

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*