Infinite Crisis, die Beta angespielt

Multiplayer Online Battle Arena Spiele oder auch kurz MOBAs gehören seit dem Erscheinen von DOTA und League of Legends zu den beliebtesten Multiplayerspielen. Nun betritt mit Infinite Crisis ein neuer Mitbewerber diesen zurzeit stark umkämpften Spielemarkt. Wir haben uns die die Beta von Infinite Crisis für euch angeschaut.

Grundlagenforschung

Infinite Crisis HeldenDas Spielprinzip von MOBAs stammt von der WarCraft 3 Mod Defense of the Ancients (DOTA). Im Grunde geht es darum, dass zwei Teams zu je fünf Spielern versuchen, die Basis des jeweils anderen zu zerstören. Die Spieler können meistens aus vielen verschiedenen Charakteren, die wiederum verschiedene Rollen wie z.B. Tank oder Schadenverursacher ausfüllen, wählen. Um den eigenen Charakter zu verbessern muss man Geld und Erfahrungspunkte sammeln. Beides bekommt man von besiegten Gegner. Egal ob von KI-Gegnern, den sogenannten Creeps, oder von Spielern aus dem anderen Team. Sobald genug Erfahrungspunkte gesammelt wurden, steigt der Charakter im Level auf, was nicht nur neue Fähigkeiten freischaltet, sondern auch die Attribute verbessert. Für das gesammelte Geld lassen sich verschiedene Items kaufen. Ausrüstungsgegenstände steigern dauerhaft die Attribute des Charakters während Verbrauchsgegenstände einmalig zum Beispiel Lebenspunkte wiederherstellen.

Mögen die Spiele beginnen

In Infinite Crisis kann der Spieler aus einer Vielzahl von verschiedenen Charakteren aus dem DC-Universum auswählen. Die Auswahl ist dabei nicht nur auf Helden wie Flash oder Batman beschränkt. Auch Schurken wie Doomsday oder der Joker sind spielbar. Leider kann man nicht frei aus allen verfügbaren Charakteren wählen. Es ist immer nur eine gewisse, sich ständig wechselnde Auswahl verfügbar. Möchte man seine Lieblingsspielfigur dauerhaft freischalten, muss diese im Ingame-Shop für Punkte gekauft werden. Es gibt zwei verschiedene Arten von Punkten. Merit-Points werden einfach durch das Spielen verdient, wohingegen die Crisis-Points durch echtes Geld gekauft werden müssen. Ein typisches Free-to-Play Geschäftsmodell. Auch das von League of Legends bekannte Runen-System findet in Infinite Crisis, in der Form des „Amplifier“-Systems, seinen Einzug. Dieses bietet dem Spieler die Möglichkeit, seine Helden schon vor dem Spiel einige Attribute zu verpassen, die sich auf deren Spielweise auswirken werden. Möchte ich meinen Batman als Tank spielen, bastele ich mir über das „Amplifier“-System“ eine Zusammenstellung aus

Infinite Crisis GothamRüstungs-, Resistenz- und Lebensrunen, in Infinite Crisis „Mods“ und „Augments“ genannt, um meinen Helden die benötigten defensiven Vorteile zu verschaffen. Dies gibt dem Spiel auch abseits des Schlachtfeldes Tiefe, sowie die Möglichkeit den inneren Perfektionisten und Theoretiker zu befriedigen. Der Spielmodus hängt von der gewählten Map ab. Im Moment gibt es zwei davon. Coast City hat zum Ziel die gegnerische Basis zu zerstören und folgt dabei mehr oder weniger dem klassischen DOTA-Prinzip. Größter Unterschied ist dabei, dass es anstatt drei verschiedener Wege zur Basis des Gegners, sogenannte Lanes, nur zwei von diesen gibt. Abseits dieser Wege sind einige Tarnfelder und Power-Up’s wie ein Geschwindigkeits-Boost zu finden, die vom eigenen Team strategisch eingesetzt werden müssen. Die zweite Map, Gotham Heights, orientiert sich am aus League of Legends bekannten Domination-Modus. Anstatt die Basis des Gegners zu zerstören, muss dieses mal das Punktekonto des anderen Teams auf Null gebracht werden. Dafür sind auf der Karte fünf Kontrollpunkte verteilt. Sobald ein Team mindestens einen mehr von diesen Punkten eingenommen hat, verringert sich der Punktestand des anderen. Auch auf dieser Map gibt es wie in Coast City Tarnfelder und Power-Up’s für taktische Spielereien.

Grafisch präsentiert sich das Spiel in einem schicken Comic Look, der gut zum DC-Universum passt. Dieser setzt allerdings keine neuen grafischen Maßstäbe, was wiederum denVorteil hat, dass man Infinite Crisis auch auf schon etwas betagter Hardware flüssig spielen kann.

Warner Bros. Entertainment hat uns 10 Beta-Keys für Inifite Crisis zur Verfügung gestellt. Ihr wollt euch das Spiel selbst in der Beta anschauen? Dann schreibt einfach eine Mail an info@micomics.de.

Fazit André

Infinite Crisis ist ein typischer Vertreter der MOBA-Gattung. Wenn man bereits DOTA oder League of Legends gespielt hat, sollte man sich auch hier schnell heimisch fühlen. Dies könnte aber auch schnell zum Nachteil werden, da Infinite Crisis außer der DC Lizenz und ein paar kleiner Anpassungen an den bereits bekannten Spielmodi, nichts wirklich Neues zu bieten hat, um Spieler der bereits etablierten MOBAs abzuwerben. Dennoch macht das Spiel bereits einen soliden ersten Eindruck. DC-Fans sowie MOBA-Fans sollten sich Infinite Crisis auf jeden Fall einmal anschauen.

Fazit Patrick

Man mag sich wohl die berechtigte Frage stellen, ob Infinite Crisis neben den Platzhirschen des MOBA-Genre, League of Legends und Dota 2, noch einen Platz an der Sonne finden kann und so wie es aussieht, könnte das sogar was werden. Infinite Crisis macht zwar nicht viel anders als seine Konkurrenten, doch die DC-Charaktere und das allgemeine „Superhelden-Feeling“ dass das Spiel zu vermitteln weiß, haben mich gepackt. Besonders die Spieler die bereits League of Legends gespielt haben, werden sich hier schnell heimisch fühlen. Das Gameplay und besonders das Handling der Charaktere, ähnelt doch sehr dem des Konkurrenten, ohne zugleich wie eine Kopie zu wirken. Alles in allem ist Infinite Crisis kein schlechtes Spiel, bringt aber auch keine bahnbrechenden Neuerungen mit sich. Wer mit MOBAs seine Freude hat und schon immer einmal Lust hatte seine Lieblingssuperhelden aufeinander loszulassen, findet hier genau das richtige Spiel für sich. Auch bei Infinite Crisis handelt sich um ein Spiel der Vermarktungsform F2P, dass aber immer noch in einer geschlossenen Beta steckt. Zum Zeitpunkt unseres Tests, empfand ich das Bezahlmodell als relativ fair und nicht überteuert, dies kann sich aber noch jederzeit im weiteren Verlauf der Entwicklung ändern.

André Krenn

Author: André Krenn

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*