Eure Fragen an Michael Holtschulte

Was macht man wenn man sein Examen in Neuerer Deutscher Literaturwissenschaft, Sozialpsychologie und Politikwissenschaft errungen hat? Richtig, man wird ein erfolgreicher Cartoonist, Karikaturist und Illustrator! Genau das hat nämlich Michael Holtschulte sehr erfolgreich gemacht. Sein erster Cartoonband „Tot aber lustig“ erschien 2004 beim Toonster Verlag, danach folgten Beteiligungen an diversen Anthologien, wie zum Beispiel „Geschmacklose Geschenke“ oder „Deutschkunde 2“. Viele werden Holtschultes Arbeit auch von seiner Webseite totaberlustig.de kennen. Dort wird übrigens jede Woche ein neuer Cartoon veröffentlicht. Leeza hat auch schon sein neuestes Werk „Heute darfst du dir was wünschen“ auf besprochen.

Jetzt seid aber ihr wieder gefragt. Der Ablauf ist bekannt: Schreibt eure Fragen als Kommentare an diesen Artikel und die micomics Redaktion wählt die 10 besten Fragen aus und gibt diese an Michael weiter. Die Antworen findet ihr dann in einem separaten Artikel.

Natürlich gibt es auch etwas zu gewinnen. Unter allen Fragen die als Kommentar gepostet werden, verlosen wir je einen Band  „iVolution: Cartoons für Apple-Fans“ und „Heute darfst du dir was wünschen“ mit einer Widmung. Unter den 10 Finalfragen, welche an Michael gestellt werden, wird eine Originalzeichnung verlost.

Abgabeschluss für die Fragen ist der 29.02.2012.

 

Daniel Klein

Author: Daniel Klein

Comics, Science Fiction und Videospiele begleiten mich seit meiner Kindheit. Im Nachhinein muss ich mich eigentlich bei meinen Eltern entschuldigen, da ich ich ihnen andauernd irgendwelche Comichefte, Actionfiguren oder Raumschiffe aus den Rippen geleiert habe. Ach und danke Oma, für den GameBoy, durch den ich die Welt der digitalen Unterhaltung betreten und bis heute nicht mehr verlassen habe. Heute bin ich natürlich älter und weiser, aber die kindliche Faszination hat die Jahre überdauert und jetzt bin ich sozusagen Berufs-Nerd. An Comics schätze ich, dass kein anderes Medium eine derartige Erzählkunst, mit einem Mix aus Schrift und Bild in unendlichen Variationen bietet.

Share This Post On

24 Kommentare

  1. Wie kommt man auf solch absurde und krumme Ideen?
    Beobachtest Du die Leute gern, oder wie??

    Kommentar absenden
  2. Hi,
    was machst Du, wenn Du in einem Kreativen Loch steckst?
    Also so wirklich mal garkeine Ideen hast?
    Hilfst Du Dir mit Alkohol, Drogen oder Frauen?
    Oder was stellst Du an, um frische Ideen zu bekommen?

    vG

    Kommentar absenden
  3. Frage 1:Wo bekommst du immer deine skurrilen Ideen für die Cartoons her?
    Frage 2: Darf ich eins gewinnen? 😉

    Kommentar absenden
  4. (Wie) Kann man in Deutschland als Karikaturist und Cartoonist (über)leben? Mit dem ersten Buch hat man es ja bestimmt noch nicht geschafft. Wie wichtig sind Merch-Artikel in diesem Zusammenhang?

    Kommentar absenden
  5. Lachst du über deine eigenen Comics wenn du sie später siehst?

    Kommentar absenden
  6. Der Typ am HDDWW-Buchcover schaut dir irgendwie ähnlich. Wie viele Inspiration ziehst du aus deinem eigenen Leben oder dem Leben deiner Freunde und Bekannten? Bist du einer jener Künstler, die mitten im Satz plötzlich den Notizblock ziehen, um eine Idee zu notieren?

    Kommentar absenden
  7. wie schaffst du es nur, woche für woche diese genialen comics zu bringen? gehen einem da nicht manchmal die ideen aus? woher kommt der input dafür? sind deine comics „aus dem leben gegriffen“ oder hast du wirklich so eine grenzgeniale phantasie?

    Kommentar absenden
  8. Wie stehst du zur gerade wieder aktuellen Diskussion um das Urheberrecht (ACTA)? Stichworte Facebook und „Teilen“.

    Kommentar absenden
  9. Wie viele Stunden am Tag sitzt du am Zeichentisch?
    Gönnst du dir auch mal ein klassisches freies Wochenende und Urlaub, oder kommt das zu kurz?

    Kommentar absenden
  10. Wann gibt es ein weiteres Buch?
    Ist da schon etwas geplant und wird es wieder einen Themenschwerpunkt haben?

    Kommentar absenden
  11. Das Photo oben belegt eindrucksvoll, dass selbst bei strahlendem Sonnenschein, Longdrinkwetter und absoluter Hochstimmung ein Mangel an Doppelbödigkeiten, schwarzem Humor, triefendem Sarkasmus und anderen Fiesitäten in näherer Zukunft nicht zu erwarten ist. Richtig?

    P.S. Wacker bleiben! Macht Spass!

    Kommentar absenden
  12. Stimmt es, daß du in einem Roman von Raymund Krauleidis einen Cameo-Auftritt hast?

    Kommentar absenden
  13. Wie entstehen Deine Cartoons technisch? Arbeitest Du noch klassisch mit Stift und Papier oder komplett digital? Wie färbst Du die Cartoons?
    P.S.: Weiter so, ich liebe Deine Seite 🙂

    Kommentar absenden
  14. Wieso stellst du dir für morgens um acht einen Radiowecker, der dann drei Stunden lang die gesamte Uhlandstraße mit Einslive beschallt und du stehst trotzdem nicht auf? Und wo steht eigentlich der verdammte Kaffee?

    Kommentar absenden
  15. Stimmt es, dass Du in Gran Turismo 5 ein Easter Egg entdeckt hast, das es ermöglicht gegen das Papamobil zu fahren? Falls ja: Würdest Du mir die Tastenkombination verraten?

    Kommentar absenden
  16. inwieweit wurdest du schon mit dem Tod konfrontiert und hat es deine Cartoons beeinflusst ?

    Kommentar absenden
  17. Hast du schon Cartoons über Gitarristen und den Tod gemacht bzw. ein ganzes Buch?

    Kommentar absenden
  18. Der Tod lugt um die Ecke: „Pssst, Herr Holtschulte, wie lange wollen Sie den Job eigentlich noch machen? Ich könnte Ihnen ein angenehmes Plätzchen in höherer Position verschaffen.“ Darauf entgegnet Michael: …

    Kommentar absenden
  19. Zeichnest du nur am Pc oder machst du deine Skizzen noch traditionell mit Bleistift?
    Benutzt du einen Leuchttisch oder bearbeitest du deine Entwürfe?
    Zusammengefasst: Arbeitest du viel mit dem PC, wenn ja wie benutzt du ihn?

    Kommentar absenden
  20. Daniel Klein

    Hallo Leute:
    die Fragen sind ausgewertet und die Gewinner stehen fest! Herzlichen Glückwunsch an:
    Sebastian Reimann: „iVolution: Cartoons für Apple-Fans”
    Roland Giersig: “Heute darfst du dir was wünschen” mit Widmung
    jutta van gils: Die Originalzeichnung

    Hier die Fragen, welche an Michael weitergeleitet wurden:

    Benjamin Rott: (Wie) Kann man in Deutschland als Karikaturist und Cartoonist (über)leben? Mit dem ersten Buch hat man es ja bestimmt noch nicht geschafft. Wie wichtig sind Merch-Artikel in diesem Zusammenhang?

    Eva Becher: Lachst du über deine eigenen Comics wenn du sie später siehst?

    Roland Giersig: Der Typ am HDDWW-Buchcover schaut dir irgendwie ähnlich. Wie viele Inspiration ziehst du aus deinem eigenen Leben oder dem Leben deiner Freunde und Bekannten? Bist du einer jener Künstler, die mitten im Satz plötzlich den Notizblock ziehen, um eine Idee zu notieren?

    jutta van gils: Wann vergeht dir das Lachen?????

    Chris: Wie stehst du zur gerade wieder aktuellen Diskussion um das Urheberrecht (ACTA)? Stichworte Facebook und “Teilen”.

    Werner: Wie viele Stunden am Tag sitzt du am Zeichentisch? Gönnst du dir auch mal ein klassisches freies Wochenende und Urlaub, oder kommt das zu kurz?

    Raphael: Wie entstehen Deine Cartoons technisch? Arbeitest Du noch klassisch mit Stift und Papier oder komplett digital? Wie färbst Du die Cartoons?

    Sven E.: Stimmt es, daß du in einem Roman von Raymund Krauleidis einen Cameo-Auftritt hast?

    Claudi: inwieweit wurdest du schon mit dem Tod konfrontiert und hat es deine Cartoons beeinflusst ?

    Matthias Meyer: Was machst Du, wenn Du in einem Kreativen Loch steckst? Also so wirklich mal gar keine Ideen hast? Hilfst Du Dir mit Alkohol, Drogen oder Frauen? Oder was stellst Du an, um frische Ideen zu bekommen?

    Kommentar absenden

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*