durchgeblättert #26 – Free Comic Book Day 2014

Der Free Comic Book Day findet immer am ersten Samstag des Mai statt und ist auch für unseren Redakteur Tiberius Tarante zur Tradition geworden. Dieses Mal hat er sein Kamerateam von „durchgeblättert“ auf die Tour durch die Berliner Comicshops Black Dog Comics und Grober Unfug mitgenommen.

An diesem speziellen Tag werden gratis Comichefte an die Besucher der teilnehmenden Comicshops verteilt und offensichtlich funktioniert das Konzept äußerst gut, denn mittlerweile gibt es für den 2002 ins Leben gerufenen Free Comic Book Day seit 2010 gar ein deutsches Pendant, den Gratis Comic Tag, welcher am kommenden Samstag, den 10. Mai 2014 stattfindet. In den USA und auch in Deutschland gibt es jährlich eine bunte Mischung an Heften. Die Verlage gehen mit unterschiedlichen Konzepten an die Aktion heran. Einige Verlage nutzen die Hefte als Vorschau, veröffentlichen das erste Kapitel eines Buches, andere wiederum haben spezielle Geschichten, die nur in diesen Ausgaben veröffentlicht werden.

Viele Händler nutzen den Tag und bedanken sich mit speziellen Aktionen bei ihrer Kundschaft. Der Black Dog begrüßte in diesem Jahr wieder mit selbst gebackenen Keksen, Kaffee und einem Free Comic Punch seine nach Comics lechzenden Kunden, während der Grober Unfug mit einer Rabattaktion auf Backissues aufwartete.

Der Gratis Comic Tag erfreut sich großer Beliebtheit und findet nahezu flächendeckend über die gesamte Republik statt, doch der Free Comic Book Day ist nur auf wenige Städte in Deutschland verteilt und das ist für unsere Leser natürlich ein Graus, geradezu Grober Unfug! Um diesen Unsinn entgegen zu wirken haben wir auch in diesem Jahr eine ganz besondere Überraschung für euch.

Wir haben ein riesen, ja wirklich ein riesiges Paket, nein, es ist sogar ein Berg von Free Comic Book Day Ausgaben vom Groben Unfug für euch zum Verlosen bekommen. Wir sind erneut so dankbar für die edle Spende und haben somit eine Aufgabe für euch. Um an eines von vielen Paketen zu kommen müsst ihr reimen, ihr dürft dabei auch schleimen. Die Pflicht dabei, es ist ein Reim auf Grober Unfug! Jeder Reim als Kommentar zu diesem Artikel kommt in den Lostopf. Ihr habt bis zum 16.05.2014 dafür Zeit. Viel Glück.

Tarante

Author: Tarante

Tiberius Tarante ist der Berliner mit der abgöttischen Liebe zum Medium Comic. Vom Mainstream bis zum Independent Comic verschlingt er alles und als Nerd 2.0 ist er sich bewusst, dass es noch einige Stufen bis zur Allwissenheit zu erklimmen gilt.

Share This Post On

13 Kommentare

  1. Liebes Team von Micomics und „Grober Unfug“,
    ich würde gerne an der Verlosung eines Care-Paketes mit dem untenstehenden Gedicht (minderer Qualität) teilnehmen. Es ist nicht so als hätte ich den FCBD verschlafen (hab ich nicht!) aber
    a) mein großer Bruder (der mich seinerzeit vor über 30 Jahre mit Comuics infiziert hatte) ist mittlereile sehr, sehr weit weg davon
    b) und meine Beute komplett nach Köln zu meinem Bruder zu schicken kommt auch nicht un Frage.
    (So groß ist die Geschwisterliebe nun auch wieder nicht)

    Viele Grüße,
    Susanne

    For my Brother

    I´m begging for Comics,
    Which can´t be done “mute”!
    I´m begging for someone,
    unknown ”Grober Unfug”!

    I´m begging for my Brother

    who used to be cool –
    who used to love comics

    But he has lost it between
    Job and Kids
    and “Gesprächstherapie”.

    He can be rescued.
    But. He didn´t listen when
    I mentioned „Grober Unfug“.
    Then I sung ´bout FCB-Day!

    Because you need more
    than money, shelter and food!
    You need fun, comics, attention
    And a store called “Grober Unfug”!

    Kommentar absenden
  2. Das Gedicht

    die welt schaut filme aller art
    auf der leinwand ohne vorgeschichten
    doch spidey und batman wärn nicht stahlhart
    wenn zeichner sie nicht aufs papiere wischten

    in den staaten stark vertreten
    muss man hier schon manchmal beeten
    dass man findet was gesucht
    einen comicladen wie den unfug

    in der hauptstadt stationiert
    verkauft er comics auf papier
    ich hoff dies gedicht ist genug
    dass ich bekomm den gewinn vom groben unfug

    Nicht grade die höchste Dichtkunst aber vllt hab ich ja Glück
    würde mich echt über die Comics freuen.
    Grüße Tim

    Kommentar absenden
  3. Es war grober Unfug da ich das comic ohne schutzhülle rumtrug den Laden so zu verlassen ähnelte einem Affen den schließlich ist es ein comic und kein lappen zum dreck weg machen
    und ich nehme sogar nur 2 finger zum seiten umklappen du hörst mich laut in der s bahn lachen lauter als es schwestern machen und du siehst mich in erinnerungen von superhelden schwelgen ich fliege zur Arbeit auf einem drachen und zur selben Zeit liest du ein comic beim pause machen oder in einem anderen Land unter der Lampe im Schatten und alles was man hört ist das leise seitenumklappen

    Kommentar absenden
  4. Ich kaufte tausend Comics bei Grober Unfug
    Konnte mich nicht hemmen
    Jetzt brauch ich einen großen Umzug
    Kann die Hefte nicht mal in die Ecke klemmen

    Dort bau ich mir draus einen eisernen Thron
    Bin zwar nicht in Königsmund
    doch ist’s für mich kein Hinderungsgrund
    irgendwie klappt das schon

    Hoffentlich komm ich jetzt an die Hefte dran
    denn ich hörte bei den Damen kommt es gut an
    wenn man auch Englisch kann

    Kommentar absenden
  5. Mein Reim für den Groben Unfug auf der Torstrasse in Bärlin:

    Ein schöner Laden und kein hovel,
    der Unfug – home der graphic novel!

    Beste Grüße,
    Sylvia

    Kommentar absenden
    • Grober Un-fuuuuug!

      Lug & Trug! Lug & Trug!
      Comics für Umme? Für alle genug?
      Das ist grober Unfug!
      Sagte nie-niemals-nicht Micomics klug…

      Es ist schon verwirrend,
      doch folget dem How-To,
      dann werdet auch erkenned
      und reicher im Nu:

      #FCBD, #Grober Unfug, #Micomics- seien eure Buzz-Words
      die ihr mischt mit greulicher, alkoholisierter Reimkunst
      und tippt es es in einem Kommentar – in trefflicher Wunst
      begleitet von winselnder Bitte & lautlosen Flüchen für jeden der’s hörts….

      Doch halt! Ich vergaß noch:
      Etwas Inhalt braucht der Koch!
      Darum an dieser Stelle
      Eine große La-Ola Welle:

      Danke an den Groben Unfug!
      (Den treflichen Spender.)
      Danke an Micomics – das hatte Mut!
      (Die Meute zu locken aller Herren Länder… 🙂

      mit einem Super-Angebot! Danke an alle!

      Kommentar absenden
      • Wartezimmer,
        was ist schlimmer,
        um Zeit zu schlagen tot?

        Ich werd’schon Aggro,
        wie ein Kleinkind,
        mag nicht länger warten brav!

        Häuser trampeln wie Godzilla!
        Toben rum wie Hulk!
        Wolfie Klauen,
        Spiders Netze
        – kämen gerade recht.

        Doch wo ich grad in meinen Träumen
        wirklich gut beschäftigt bin.
        Endlich gründlich aufzuräumen!
        Soll ich zum Behandlungszimmer hin?

        Tja, das war doch wirklich billig,
        Vandalismus ist in Gedanken frei.
        Drum sei geraten wer zu Gewalt willig,
        besser in seinen bunten Träumen sei

        Doch woher nehmen und nicht stehlen?
        Gedankenfutter für den Biedermeier-Pazifisten?
        Der manchmal, er kann’s nicht verhelen,
        innerlich ein Hulk nur sei, ohn‘ weitere -isten.

        Tja, dem sei geraten zum „Groben Unfug“
        – und ich spreche hier vom Store –
        (Zossener/Torstrasse – aber beide gut)
        große Klasse für Frustabbau ohn‘ Eigentor!

        Immer wieder gerne besucht.
        Von allen Altersklassen:

        „PaMa ich hab morgen in der ersten Stunde
        dieses grauenhafte Fach „Lebenskunde“
        Und ich brauch noch was Stoff, um das zu überstehen…
        .. können wir nicht zum Groben Unfug gehen?“

        Ende

        Anmerkungen:
        *Das „D“ im Namen steht für „Dentist“, ich verbinde mit Zahnarztbesuchen schon seit Kindertagen intensive Gefühle.

        „PaMa“ ist die Abkürzung einer Tochter für „Papa oder Mama oder wer immer grad in Hörweite ist. Nicht toll, aber immer noch besser als „Service“, was sie früher gerne rief, bis „PaMA“ mit großer Nachhaltigkeit darauf hinwiesen … 🙂

  6. Tarante

    Die Lostrommel des Schicksals wurde gedreht und hat die Gewinner der Free Comic Book Day 2014 gezogen. Wir wollen uns bei allen Teilnehmern und vor Allem bei dem großzügigen Sponsor Grober Unfug bedanken.
    Also kommen wir auf den Punkt. Die Gewinner sind:

    Susanne John
    Tim
    Domsen
    Björn Bronsert
    Sascha
    Sylvia Phipps
    Googlemened
    ADAB

    Upps…haben da etwa alle Gedichte gewonnen? Genau, das ist doch Grober Unfug, denn der Comicshop hat einfach so viele Comics für euch in den Topf geworfen. Herzlichen Glückwunsch.

    Kommentar absenden
      • YEAH!
        Voll FETT!
        (und Brüderchen in der Diaspora (Köln) wird doch noch glücklich …)

  7. Wooohoo, ausgezeichnet und vielen Dank 🙂 Zum Glück war kein Reim auf Micomics gesucht.

    Kommentar absenden

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*