Bountilus 1

Weltraumkapitän Nihil und sein Lieutenant Quattro, ein vierarmiger Oktopus, empfangen einen Funkspruch, der der Auftakt zu einem neuen Abenteuer sein könnte.

Weltraumsaga, Origin oder Teaser?

Ein Funkspruch führt die Crew der Bountilus in die Nähe der Erde. Doch Komplikationen beim Landeanflug könnten das Ende für die alten Freunde Nihil und Quattro bedeuten. Doch wie haben sich das Tentakelwesen und der Kapitän mit dem Multifunktionsarm eigentlich kennengelernt?

Per Anhalter durch die Popkultur

„Der Weltraum, unendliche Weiten.“ sind Worte, bei denen sich Star Trek Fans sofort heimisch fühlen dürften. Autor Andi Papelitzky wählt dieses berühmte Zitat und packt es in den nicht weniger bekannten gelben Anfangstext, der die Star Wars Filme einleitet. Schnell wird klar, dass Papelitzky eine möglichst breite Masse ansprechen will. Und so zitiert sich der Bayer fröhlich durch alle Bereiche der Popkultur und durchbricht dabei sogar die berühmte vierte Wand. Der Autor würzt die Geschichte mit wohldosierten Pointen. Der kurze Ausflug in die Welt von Nihil und Quattro macht auf jeden Fall neugierig und die Figuren sind schnell sympathisch. Dies liegt sicherlich auch an den schwungvollen Zeichnungen. Durch die großen Augen der Figuren wirkt die Mimik oft überzogen, was wiederum die humorvolle Ausrichtung der Geschichte betont. Papelitzky variiert die Seitenkompositionen und beeinflusst so subtil, aber gelungen den Lesefluss. Dadurch entwickelt Bountilus eine eigene Dynamik.

Wenn es gut werden soll, musst Du es selber tun

Andi Papelitzky ist nicht nur Autor und Zeichner, sondern auch Verleger. Das entstandene Heft kann sich durchaus sehen lassen und lässt manches professionelle Heft blass aussehen. Bei Bountilus kommt ein dickes, wertiges Papier zum Einsatz, welches die Farben satt widergibt. Abgerundet wird das Heft mit einigen Skizzen und Coverentwürfen.

Fazit

Kapitän Nihil und Lieutenant Quattro sind ein neues Weltraumduo, das man besser im Blick behält. Der humorvolle Comic mit zahlreichen Zitaten aus der Popkultur bietet kurzweilige Unterhaltung und sympathische Figuren, von denen man gerne mehr erfahren würde.

zur Leseprobe
Bountilus 1 von Andi Papelitzky erscheint im Eigenverlag. Aktuell läuft eine Crowdfunding-Kampagne.
Marcus Koppers

Author: Marcus Koppers

Durch verschiedene Comicverfilmungen habe ich das Medium relativ spät für mich entdeckt. Seit dem bin ich besonders den Superhelden verfallen. Aber auch alle andere Geschichten die die Eigenheiten des Mediums nutzen können mich begeistern.

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*