Birthright 2

Joshua Williamson enthüllt im zweiten Teil seiner Fantasyserie neue Details Terrenos, einer Welt, in der Schönheit und Schrecken nah beieinander liegen.

Auf der Jagd

Ein Jahr lang war Mikey, der Sohn von Familie Rhodes spurlos verschwunden. Die Ehe der Eltern zerbrach während dieser schweren Zeit. Doch dann taucht ein muskulöser Mann auf, der behauptet Mikey zu sein und Jahre in Terrenos, einer fantastischen Welt, ums Überleben gekämpft zu haben. Nachdem er mit seinem Bruder wiedervereint ist, beginnt Mikey die Jagd auf versteckt lebende Hexer, die im Dienste des finsteren Königs Lore stehen.birthright_2_cover Doch Mikey ist nicht der Einzige, der den Weg von Terrenos auf die Erde gefunden hat. Und so beginnt erneut ein spannender Kampf ums nackte Überleben, bei dem nichts so ist, wie es scheint.

Klassische Fantasy mit Überraschungen

Der zweite Band von Joshua Williamsons Fantasyreihe setzt voll auf die klassische Heldenreise. Das ungleiche Brüdergespann Mikey und Brennan wollen finsteren Hexern das Handwerk legen. Doch dazu benötigen sie ein bestimmtes Artefakt, welches erst erobert werden muss. Das sind typische Elemente unzähliger Fantasy-Geschichten. Doch immer dann, wenn der Leser Gefahr läuft sich einlullen zu lassen, gibt Williamson der Handlung eine überraschende Wendung. Dies funktioniert auf zwei Ebenen. Entweder auf der Erde geschieht etwas Unvorhersehbares oder Williamson enthüllt ein Detail aus Mikeys Zeit in Terrenos, das die aktuellen Ereignisse in einem neuen Licht birthright_2_szenedarstellt. So hält der Autor die Spannung konstant auf einem hohen Niveau und dem Leser wird trotz des vertrauten Rahmens nicht langweilig.

Ein traumhaftes Zeichnerduo

Der Brasilianer Andrei Bressan sorgt mit seinen schwungvollen Linien für ein detailreiches Szenario. Dabei überzeugen sowohl die realistisch weltlichen Bilder als auch die Einblicke in die artenreiche Welt von Terrenos. Bressan gelingt ein überzeugender Figurenentwurf, der auch fantastische Wesen glaubwürdig darstellt. Veredelt werden die hübschen Bilder durch die Kolorierung von Adriano Lucas. Besonders magische Elemente bekommen Dank der atmosphärischen Farbgebung einen besonderen Glanz, der die Zugehörigkeit zum Fantasygenre stilvoll unterstreicht.

Fazit

Die Mischung von Fantastischem und einer actionreichen Verfolgungsjagd auf der bekannten Erde geht voll auf. Birthright macht Spaß und kann immer wieder überraschen. Eine starke Fantasyserie, die beweist, dass man auch alten Klischees etwas Neues abgewinnen kann.

zur Leseprobe
Birthright 2 von Joshua Williamson und Andrei Bressan ist bei Cross Cult als Hardcover erschienen. Umfang: 128 Seiten Preis 20,00€
Marcus Koppers

Author: Marcus Koppers

Durch verschiedene Comicverfilmungen habe ich das Medium relativ spät für mich entdeckt. Seit dem bin ich besonders den Superhelden verfallen. Aber auch alle andere Geschichten die die Eigenheiten des Mediums nutzen können mich begeistern.

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*